Schlagwort-Archive: Gauchogate

Gauchogate oder die Illusion des seriösen Journalismus

Der Gauchotanz von Teilen der deutschen Nationalmannschaft war möglicherweise „eine üble Schnapsidee“ (FAZ). Darum geht es hier aber nicht. Gauchogate ist viel mehr ein Paradebeispiel dafür, dass es den Verantwortlichen in den als seriös geltenden Medien völlig egal ist, dass sie ihr ursprüngliches Produkt – die Vermittlung von glaubwürdigen Informationen –  durch derartige onanistische selbstreferentielle Berichterstattung zum Verschwinden bringen. Und warum ist es ihnen egal? Weil es längst nicht mehr um Informationen geht. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Medientheorie, Texte