Zum Tode von Philip Seymour Hoffman

Philip Seymour Hoffman ist tot. Obwohl er von seiner Erscheinung her nie ein Leading Man vom Typ eines Brando, Clift, DeNiro oder Pacino war, gehört er doch aufgrund seiner schauspielerischen Fähigkeiten ganz ohne jeden Zweifel in diese Reihe außergewöhnlich talentierter Filmschauspieler.

Seine Präsenz auf der Leinwand wirkte zum Greifen real, egal ob er servile Sekretäre (Brand in „The Big Lebowski“ oder arrogante Lebemänner (Freddie Miles in „Der Talentierte Mr. Ripley“) spielte, er verkörperte seine Rollen, mit einer selten zu sehenden Wahrhaftigkeit. Er hat seine Charaktere nie denunziert, er hat sie mit seinen sensiblen Darstellungen vor uns als echte Menschen auferstehen lassen, mit all ihren Fehlern, Dummheiten und Peinlichkeiten. Dabei wirkte nichts an seinem Spiel aufgesetzt, falsch oder egozentrisch. Das sieht auf der Leinwand bisweilen einfach und unspektakulär aus, ist aber tatsächlich das Schwierigste, was ein Schauspieler leisten kann. Das gelang und gelingt nur sehr, sehr wenigen seiner Kollegen.

Sein unerwarteter Tod macht mich unendlich traurig, weil Philip Seymour Hoffman unser Bruder im Geiste war, weil er als Künstler jene universelle Humanität verkörperte, die wir so dringend nötig haben.

Hoffman hatte offenbar seit längerer Zeit Probleme mit Drogen und Alkohol. Ich kann verstehen, dass ein so sensibler Mensch einen Schutzwall um sich aufbauen musste, um nicht an der Umwelt zu zerbrechen. Dass nun an einer Überdosis verstorben ist, ist eine hämische Pointe des Schicksals, die dieser Künstler nicht verdient hat.

Es wird nie wieder einen Film mit diesem Ausnahmeschauspieler geben. Das ist ein Verlust für uns alle.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kunst, Texte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s